CYBERSECURITY, IDENTITÄTSMANAGEMENT UND MULTI-FAKTOR-AUTHENTIFIZIERUNG

LSE launcht neues optisches TAN-Verfahren LinOTP QR-TAN

Lesezeit: 1 Minute

Die LSE Leading Security Experts GmbH gibt LinOTP QR-TAN nach der ersten, erfolgreichen Referenzinstallation im Dezember 2012 nun offiziell für den Markt frei. Einfacher kann sicheres Online-Banking nicht sein.

LSE LinOTP QR-TAN ist eine logische Weiterentwicklung des bewährten, herstellerunabhängigen Authentisierungsbackends LSE LinOTP. Dank der hoch modularen und flexiblen Architektur von LSE LinOTP konnte das QR-TAN Verfahren einfach als Variante der neue OCRA Token-Klasse definiert und umgesetzt werden. Wie bei LSE üblich, verwendet das QR-TAN Verfahren ausschließlich offene Standards statt proprietärer Lösungen.

LSE LinOTP QR-TAN positioniert sich als Alternative zu mTAN und ChipTAN Verfahren und ist geeignet für alle Banken und Finanzinstitute. Grundlage des Verfahrens sind die Darstellung der Transaktionsdaten als QR-Code sowie eine eigens entwickelte QR-TAN App. Der große Vorteil für Online Banking Kunden liegt im Einscannen des QR Codes, das auch aus einiger Entfernung vom Bildschirm sowie aus leicht schrägen Winkeln gelingt. Für die notwendige, von einem externen Gutachten bestätigte, Sicherheit sorgen ein ausgefeilter Registrierungs- und Aktivierungsprozess der App auf dem Smartphone, signierte Datenpakete innerhalb des QR-Codes sowie der Verzicht auf die Kommunikation über das unsichere GSM-Netz.

Von |2013-02-08T21:34:58+02:008. Februar, 2013 um 21:34 Uhr|KEYIDENTITY, LINOTP|Noch keine Kommentare

Über den Autor:

Avatar