Für Träumer und Macher – das Start-up-Sponsoring von KeyIdentity

Die Köpfe ihrer Gründer stecken voller Träume und sie sprühen vor Ideen: ein Start-up zeichnet sich im Unternehmenskosmos durch besondere Innovationsfähigkeit aus. Aber gerade am Anfang ist jeder einzelne Kunde unverzichtbar, um die eigenen Ideen wirklich aufblühen zu lassen. Daher sind Kundendaten und deren digitale Identitäten echtes Kapital – und das gilt es zu schützen! Denn angesichts einer Vielzahl an Fällen von Datenlecks und Datenmissbrauch müssen Start-ups unbedingt die richtigen Sicherheitsmaßnahmen implementieren:

– Schutz digitaler Identitäten von Kunden und Mitarbeitern
– Sichere Logins und Transaktionen durch Multi-Faktor-Authentifizierung

Egal ob internationaler Konzern oder Ein-Mann Start-up – die Haupteinfallstore liegen bei Logins und Transaktionen. Und diese lassen sich keinesfalls ausreichend durch Passwörter schützen: Denn sie sind oftmals einfach zu knacken und werden zudem häufig gleich mehrfach verwendet. Die Lösung kann nur die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) sein, bei der zwei voneinander unabhängige Berechtigungsnachweise abgefragt werden. Eine ganze Reihe zukunftsfähiger Token-Typen ermöglichen Logins oder Transaktionen ohne die Eingabe von Daten. Darunter etwa QR-Token zum Einscannen mit dem Smartphone oder Push-Token zur Authentifizierung mittels einfacher Push-Benachrichtigung auf „OK“ oder „Nicht OK“.

KeyIdentity sponsert Sicherheit

Damit Ihr Start-up auf eine umfangreiche MFA-Lösung zurückgreifen kann, hat KeyIdentity ein Start-up-Sponsoring Programm ins Leben gerufen. Gründer erhalten damit die Gelegenheit, die eigentlich kommerzielle Version der KeyIdentity MFA-Plattform kostenlos zu nutzen – sowohl als On-Premise-Lösung als auch aus der Cloud heraus. Zudem gibt es ein Lizensierungsmodell, bei dem die Accounts interner Mitarbeiter kostenlos, diejenigen von Endkunden für nur 1€ pro Account und Jahr abgesichert werden.

Mehr Informationen finden Sie in einem umfangreichen Whitepaper zu unserem Start-Up-Sponsoring, das Sie hier herunterladen können.

Feel free to share the newsShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Published by

chatime.kakali

Werkstudentin Marketing